Marshmallow-Monsterparade

Marshmallow Monsterkuchen

Viele kleine bunte Ungeheuer

Das brauchst Du

Für die Monsterparade

Monster Marshmallows

Für den Kuchen zum Verzieren

So geht’s

Der Kuchen

Wenn Du den Kuchen verzieren möchtest, überziehe ihn zunächst mit der Fondantdecke. Rolle dann den Rollfondant möglichst dünn aus. Stich oder schneide beliebige Formen zum Verzieren daraus aus (z.B. unterschiedlich große Kreise). Diese kannst Du mit etwas Zuckerguss auf den Kuchen kleben.

Die Monsterparade

Verteile für die Monstergruppe die Kokosraspeln auf so viele Schüsseln wie Du Lebensmittelfarben hast. Gib im Anschluss in jede Schüssel eine Farbe und vermische sie mit den Kokosraspeln. Spieße die Marshmallows auf die Schaschlikspieße. Nachdem Du die weiße Schokolade oder Kuvertüre in einem Topf geschmolzen hast, werden die Marshmallows zunächst ganz oder teilweise in die Schokolade und dann in Kokosraspeln einer Farbe getaucht. Klebe beliebig viele Monsteraugen auf, solange die Schokolade noch feucht ist. Dazu drückst Du die Augen so in die Kokosraspeln, dass sie an der feuchten Schokolade kleben bleiben. Zum Trocknen kannst Du die kleinen Monster zum Beispiel auf ein Blech oder Backpapier legen. Sobald sie getrocknet sind, kannst Du die „pelzigen“ Ungeheuer auf dem Kuchen verteilen.

Fertig ist der bunte Monsteraufmarsch!

Guten Appetit,
Deine Susann

Deine Susann

Veröffentlicht von Susann Fackler

Geschichten hat Susann schon als Kind erzählt. Mit 11 Jahren schrieb sie ihr erstes Werk, ein Theaterstück über die witzigen Abenteuer einer quirligen Familie. Danach widmete sie sich mehr dem Lesen als dem Schreiben. Die Liebe zu Geschichten - vor allem denen für Kinder - blieb bis heute erhalten. Liebend gern liest Susann aus Kinderbüchern vor. Für Mottokinderparty schreibt die Kasperltheater- und mottogeburtstagserprobte Mutter von zwei Kindern Geburtstagsgeschichten und Blogbeiträge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.