Piratengesicht

Simple, aber wirkungsvolle Kuchendekoration

Diese Dekoration eignet sich für runde Kuchen.

Das brauchst du:
  • 1 weiße Fondantdecke
  • 250g roter Rollfondant
  • 100g schwarzer Rollfondant
  • 50g Puderzucker,
  • etwas Wasser
So geht's:

Zuerst gibst Du etwas Wasser zu dem Puderzucker und verquirlst das so lange, bis eine zähflüssige Zuckermasse entstanden ist. Diese Zuckermasse lässt sich sehr gut als „Kleber“ verwenden.

Den Zuckerkleber streichst Du stellenweise (oben und an den Seiten) auf den Kuchen. Gleich im Anschluss klebst Du die Fondantdecke auf den Kuchen. Drücke den weißen „Mantel“ überall leicht an und schneide das überschüssige Fondant weg.

Nach der "Grundierung" kommt das Kopftuch...

Danach rollst Du den roten Fondant dünn aus und legst ihn etwas oberhalb der Hälfte des Kuchens auf den weißen Fondant. Das wird das Piratenkopftuch. Wenn die Lage passt, drücke das Kopftuch leicht an - auch an den Seiten – und schneide überschüssiges Fondant weg. Aus dem restlichen roten Fondant kannst Du nun einen Mund und zum Beispiel Narben oder Kopftuchzipfel formen.

...dann der Rest

Zuletzt rollst Du den schwarzen Fondant dünn aus. Mit einer größeren und einer kleinen runden Ausstechform lassen sich gut ein Auge und eine Augenklappe ausstechen. Falls Du keine geeigneten Ausstechformen hast, kannst Du Dir auch mit der runden Öffnung eines Glases für die Augenklappe behelfen. Für das Auge formst Du einfach einen kleinen Ball und drückst ihn platt. Schließlich schneidest Du noch einen kürzeren und einen längeren Strich für die Augenklappen-Haltebänder aus. Eventuelle Narben oder auch das Kopftuch kannst Du ebenfalls mit übrig gebliebenem schwarzen Fondant verzieren (siehe Foto).

Article by Susann Fackler

Hi, ich bin Susann! Ich schreibe leidenschaftlich gerne Geschichten, spiele Geige, bin bekennender Lego-Fan und bin für jeden Spaß zu haben!

0 Comments

Leave your comment